Das Musikhaus Tonger in Köln kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken und ist überregional bekannt.

Die Ursprünge des Musikhauses Tonger reichen bis ins Jahr 1822 zurück. Augustin Josef Tonger gründete in diesem Jahr eine Noten- und Buchhandlung gegenüber dem Kölner Dom, später kam der Tonger Verlag hinzu. Sein Sohn Peter-Josef Tonger baute das Geschäft weiter aus, u.a. kamen auch Musikinstrumente in das Sortiment. Schon in dieser Zeit war der Name Tonger nicht nur in der Kölner Musikszene fest verankert, hier einige der Meilensteine:

  • Über 20 Jahre Hoflieferant von Kaiser Wilhelms II.
  • Herausgabe der ersten deutschen Musikzeitschrift (1886)
  • Sammeln und Publizierung von rheinischem Lied- und Volksgut
  • Mitgründung der Kölner Hochschule für Musik sowie der Rheinischen Musikschule

Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Musikalienhandlung und Musikverlag getrennt. Das Musikhaus machte die letzten Jahrzehnte viele Höhen und Tiefen mit, erlebte einige Veränderungen und ist seit März 2019 unter neuer Leitung im Filialverbund der MGS Loib GmbH (zur Filialübersicht).